Home Asienfonds Schotten managen einen der besten Aktienfonds Asiens

Schotten managen einen der besten Aktienfonds Asiens

Aktienfonds Asien: Stewart Asia Pacific Leaders einer der besten

Der Stewart Asia Pacific Leaders bemisst sich wie die meisten Aktienfonds Asiens an der Benchmark MSCI AC Asia Pacific ex Japan. Er ist jedoch nicht einer unter vielen, sondern einer der Fonds, die am meisten von den Wachstumszahlen des asiatischen Wirtschaftsraums profitiert haben. Bemessen an der Gesamt-Rendite hat der Fonds über die letzten zehn Jahre pro Jahr eine Wertentwicklung von durchschnittlich 13 Prozent hingelegt. Im Vergleich: Die Kategorie stagnierte im selben Zeitraum, der Index war sogar leicht rückläufig.

Investieren in die asiatische Konsum-Story

In China, Südkorea, Indien und Südostasien wächst eine junge Mittelschicht mit steigenden Konsumbedürfnissen heran. In zahlreichen asiatischen Schwellenländern besteht sowohl technologischer als auch infrastruktureller Nachholbedarf. Investoren kommen daher kaum am asiatischen Kontinent vorbei. In Asien leben weltweit die meisten Konsumenten. Sechs der zehn einwohnerstärksten Länder befinden sich in der Region. Gerade europäische Anleger haben dem asiatischen Kontinent in ihren Portfolios bislang nicht den entsprechenden Anteil eingeräumt. Auch in Aktien- und Rentenindizes entspricht das Gewicht Asiens längst nicht seiner künftigen Bedeutung.

Beim asiatischen Wirtschaftswachstum ist kein Ende abzusehen, das Wohlstandsgefälle zu den Industrieländern ist noch erheblich. Dennoch entfällt bereits ein Drittel der Weltwirtschaftsleistung auf Asien. Entgegen der üblichen Fondsklassifizierung kann man jedoch nicht von einer einheitlichen Region Asien-Pazifik sprechen. Zu groß sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. Der Aufschwung beschränkt sich nicht auf China, das schon bald zur größten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen wird. Insbesondere Indien ist ein Markt, der von internationalen Investoren noch wenig beachtet wird. Die ASEAN-Region zählt zu den am schnellsten wachsenden Regionen Asiens.

Stewart Investors setzt auf Blend-Anlagestil

Stewart Investors ist eine Marke, die unter dem Dach der australischen Fondsgesellschaft First State Investments eigene Fonds verwaltet. Das Team von Stewart Investors orientiert sich weniger an einer Benchmark, als an einem eigenen speziellen Anlageansatz. Der Anlagestil besteht aus einer Mischung aus Value- und Growth-Strategie. Der Leitgedanke ist, dass sich in Asien werthaltige Unternehmen finden lassen, die zugleich wachstumsorientiert sind. Insofern beinhaltet der Investmentprozess die Suche nach unterbewerteten Titeln als auch die Identifizierung wachstumsstarker Werte. Die Strategie ist eher unternehmensbezogen und nicht starr an den klassischen Kriterien ausgerichtet. Dieser Anlageansatz wird auch als Blend bezeichnet.

Fondsmanager sind David Gait und Sashi Reddy, die seit 2015 bzw. 2016 die Anlageentscheidungen für den Fonds treffen. Gait ist seit 1997 bei Stewart Investors. Zunächst hat er Strategien für das Haus entwickelt, seit 11 Jahren managt er den Fonds. Reddy ist seit 2005 bei Stewart und als leitender Portfoliomanager auf den indischen Subkontinent spezialisiert.

Der Stewart Asia Pacific Leaders ist bereits seit dem 01.12.2003 auf dem Markt. Er gehört mit einem Fondsvolumen von über 7,65 Mrd. GBP zu den größten seiner Kategorie. Insgesamt enthält der Stewart Asia Pacific Leaders 41 Einzelwerte mit Schwerpunkten in Indien, Taiwan und Japan. Die führenden Branchen sind nichtzyklische Konsumgüter, Technologiewerte, Finanzdienstleistungen und das Gesundheitswesen. Zu den Top Holdings zählen Tata Consultancy Services, die japanische Unicharm Corp., Mahindra & Mahindra sowie Tech Mahindra aus Indien und die australische CSL. Der Fonds investiert ausschließlich in Large Caps und mittelgroße Unternehmen.

Ein Investmentfonds für Asiens Wachstum

Stewart Investors managt einen der interessantesten Fonds aus der Kategorie Aktienfonds Asien. Er empfiehlt sich für langfristig orientierte Anleger, über 10 Jahre liegt sein Wertzuwachs weit über der durchschnittlichen Entwicklung von Aktienfonds Asien/Pazifik ohne Japan. Dabei weist der Fonds eine vergleichsweise niedrige Volatilität aus. Er investiert in große und mittelgroße Firmen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 1 Mrd. USD. Die wachsende Mittelschicht, insbesondere in China und den ASEAN Staaten, bietet Investoren enormes Wachstumspotenzial