Home News Ant Group – der größte Börsengang aller Zeiten?

Ant Group – der größte Börsengang aller Zeiten?

Ant Group, bis vor kurzem Ant Financial (Quelle: Antgroup.com)
Ant Group, bis vor kurzem Ant Financial (Quelle: Antgroup.com)

Mit einer blauen, lächelnden Ameise mit nur einem Auge als Logo erwuchs dieses massive Fintech-Unternehmen aus Alibaba, als Ant Financial. Unter der Führung von Jack Ma soll die heutige Ant Group in den kommenden Wochen den größten Börsengang aller Zeiten hinlegen.

Jack Ma gründete 1999 den E-Commerce-Giganten Alibaba. Der Börsengang im September 2014 war mit einem Gegenwert von 25 Mrd. USD der damals größte aller Zeiten. Bis 2018 war Alibaba nach Tencent das zweite asiatische Unternehmen mit einem Wert von über 500 Mrd. USD. Im Jahr 2014 nahm Alipay, ein Spin-off von Alibaba im Zahlungsverkehr, das in Ant Financial umbenannt wurde, in einer Finanzierungsrunde 4,5 Mrd. USD auf. Nach Schätzungen der Credit Suisse wickelte Ant Financial im Jahr 2016 58% der Online-Zahlungstransaktionen in China ab. Ant Financial ist jetzt Ant Group und wird von der Alibaba Group unterstützt.

Heute wird geschätzt, dass Ant Group beim Börsengang mindestens 35 Mrd. USD einsammeln und mit bis zu 250 Mrd. USD bewertet werden könnte, was es zum größten Börsengang aller Zeiten machen würde. Jedenfalls bis zum nächsten. Dennoch sind die Leistungen von Jack Ma beträchtlich. Im Jahr 2008 beklagte er sich bekanntlich darüber, wie schwierig es für kleine Unternehmen sei, Kredite zu erhalten: “Wenn die Banken sich nicht ändern, werden wir die Banken ändern.”

Ant Group hat dazu beigetragen, China als weltweit führendes Land im Bereich der digitalen Transaktionen zu etablieren und kann heute mehr als 1 Milliarde aktive Nutzer vorweisen. Im vergangenen Jahr wickelte das Unternehmen Zahlungen in Höhe von 16 Bio. USD ab und erzielte Einnahmen in Höhe von 17 Mrd. USD und Gewinne von rund 2,5 Mrd. USD. Die Einnahmen der Ant Group stiegen von 2018 bis 2019 um gewaltige 40%, und sie hat Berichten zufolge allein in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 einen Gewinn von 3 Mrd. USD erzielt.

Alipay wurde als Zahlungsmittel für die Online-Marktplätze von Alibaba geschaffen. Es gewann schnell an Glaubwürdigkeit und Rentabilität. Einige glauben, dass Jack Mas Beziehungen zu Chinas Geschäftsbanken und Regulierungsbehörden dem Unternehmen zu einem so raschen Wachstum verholfen hätten. Jedenfalls hat die inzwischen vielfältig aufgestellte Ant Group wesentlich zum Erfolg beigetragen. Mehr als die Hälfte der Einnahmen des Unternehmens im Jahr 2019 stammten aus Finanzdienstleistungen wie Kreditvergabe, Vermögensverwaltung und Versicherungen. Das Unternehmen arbeitet mit Drittanbietern zusammen, die ihre Dienstleistungen über die Alipay-Website anbieten. Finanzdienstleistungsunternehmen sind sehr daran interessiert, sich daran zu beteiligen und zahlen für dieses Privileg Gebühren an Alipay. Die Ant Group hat auch ihre eigenen Angebote, darunter Ant Insurance und die Vermögensverwaltungsplattform, Ant Fortune.

Ant Group – auf Wachstum in Asien eingestellt

Ant Group ist tief in Asien verwurzelt und wird sich wahrscheinlich weiterhin auf die nahegelegenen Märkte konzentrieren und nicht auf die USA oder Europa. Es wird erwartet, dass die Gruppe weiter nach Südostasien oder Indien expandieren wird, wo viele Bürger noch immer ohne Bankverbindung sind. Es ist auch wahrscheinlich, dass Ant mit anderen Start-ups in diesen Regionen zusammenarbeiten wird, ihre Technologie und ihr Fachwissen mit anderen teilen, aber auch investieren wird. Das Unternehmen hat bereits in Thailand in Ascent Money, in Mynt auf den Philippinen und in Dana in Indonesien investiert. Im Mai dieses Jahres beteiligte es sich mit 33% an Wave Money, auch bekannt als Digital Money Myanmar.

In Singapur wurde Alipay bereits in Restaurants, Taxidiensten und Verkaufsautomaten eingeführt, die alle auf chinesische Kunden ausgerichtet sind. Die Gruppe hat auch eine Lizenz für eine “digitale Bank” in Singapur beantragt, um Dienstleistungen für Firmenkunden anbieten zu können. Auch dies würde ihr helfen, auf andere lokale Märkte zu expandieren.

Die Ant Group ist bekannt dafür, dass sie ihr mobiles Zahlungssystem aggressiv in Überseemärkten einführt, um speziell chinesische Reisende, die zu den aktivsten Touristen der Welt gehören, zu unterstützen. Die Ant Group berichtet, dass Alipay inzwischen in über 200 Ländern und Regionen akzeptiert wird. In ihrem IPO-Antrag, der am 25. August 2020 bei der Börse in Hongkong eingereicht wurde, sagte die Ant Group:

“Wir werden weiterhin nach Möglichkeiten im Ausland suchen, um Händlern und Verbrauchern zu ermöglichen, Zahlungen bequem zu empfangen und zu tätigen und weltweit zu überweisen”.

Der Börsengang der Ant Group in Hongkong und Shanghai wird noch für Oktober dieses Jahres erwartet. Experten gehen davon aus, dass das Unternehmen mindestens 35 Mrd. USD einsammeln wird. Für China ist dies ein weiterer Meilenstein. Chinesisch geführte Börsengänge haben 44% der weltweiten öffentlichen Notierungen in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 ausgemacht. Dies ist das Doppelte zu vergleichbaren Zahlen des letzten Jahres.