Home Anlagestrategie Japan ESG-ETFs im Trend

Japan ESG-ETFs im Trend

Japan ESG ETFs on the rise
Tokyo Skyline

Japan, die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt, setzt verstärkt auf Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung (ESG). Das reflektiert sich mittlerweile auch in der Zahl der verfügbaren Investmentstrategien. Verschiedene Gesellschaften bieten eine wachsende Zahl von ESG-ETFs (Exchange Traded Funds) und Investmentfonds mit Fokus auf Japan.

Während die Zahl der japanischen ESG-Investmentfonds noch recht gering ist, wurden in den letzten Jahren mehr ETFs in diesem Bereich aufgelegt. Die folgenden ausgewählten ESG-ETFs von DWS, iShares, Fidelity und Invesco werden in Europa gehandelt und bieten Investoren ein Engagement in japanische Unternehmen, die eine größere Bandbreite an ESG-Zielen aufweisen. Die meisten dieser ETF legen ihren Schwerpunkt auf das „E“ (Umwelt), indem sie sich auf japanische Unternehmen konzentrieren, die sich aktiv um einen bessern Umgang mit der Umwelt bemühen.

Xtrackers MSCI Japan ESG UCITS ETF

Der am 24. April 2018 aufgelegte Xtrackers MSCI Japan ESG UCITS ETF (ISIN IE00BG36TC12) der DWS Investment Group strebt eine langfristige Anlage in große und mittelgroße japanische Unternehmen mit geringen Kohlenstoffemissionen und einem hohen ESG-Rating an. Der passiv gemanagte ETF bildet die Wertentwicklung des MSCI Japan Low Carbon SRI Leaders Index ab, der ca. 110 Aktien umfasst, während der übergeordnete Index der MSCI Japan Index ist. Die Anlagestrategie des Fonds besteht in der vollständigen Spiegelung der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index, d. h. im Kauf aller Indexbestandteile (physische Replikation).

Für die Aufnahme in den Referenzindex kommen nur Unternehmen aus dem Mutter-Index MSCI Japan infrage, die im Vergleich zu ihren Wettbewerbern eine hohe ESG-Performance aufweisen. Mit der Betonung auf dem „E“ (Umwelt) und „S“ (Soziales) in ESG bildet der Index die Leistung von Unternehmen ab, die eine geringe Kohlenstoffbelastung aufweisen, und schließt Unternehmen aus, deren Produkte negative soziale oder ökologische Auswirkungen haben.

Die Gesamtkostenquote (TER) des thesaurierenden ETF liegt bei 0,20% p.a. Der Xtrackers MSCI Japan ESG UCITS ETF hat seit Jahresbeginn eine Rendite von 5,12% erzielt**. Das Fondsvolumen liegt bei 2,3 Mrd. USD*.

iShares MSCI Japan ESG Enhanced UCITS ETF

Der iShares MSCI Japan ESG Enhanced Focus UCITS ETF (ISIN IE00BHZPJ452), wurde am 16. April 2019 gestartet. Der Irland-domizilierte, passiv verwaltete Fonds von Blackrock Asset Management investiert ausschließlich in Aktien.

Mit einem TER von 0,15% p.a. bildet der ETF die Wertentwicklung des MSCI Japan ESG Enhanced Focus Index ab und repliziert dessen Performance physisch durch den Kauf einer Auswahl der wichtigsten Indexbestandteile. Der zugrundeliegende Index gewichtet Unternehmen stärker, die höhere ESG-Bewertungen aufweisen und daran arbeiten, ihr Kohlenstoffäquivalent an Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen sowie ihren Anteil gegenüber dem potenziellen Emissionsrisiko fossiler Brennstoffreserven um 30% zu reduzieren. Außerdem werden kontroverse Geschäftsbereiche aus dem Index ausgeschlossen.

Der iShares MSCI Japan ESG Enhanced UCITS ETF reinvestiert Dividendenerträge und hat ein Volumen von 531 Mio. USD*. Seit Anfang 2021 ist er um 7,52% gestiegen**.

Fidelity Sustainable Research Enhanced Japan Equity UCITS ETF

Der am 1. Dezember 2020 in Irland gestartete Fidelity Sustainable Research Enhanced Japan Equity UCITS ETF (ISIN IE00BNGFMX61) ist ein thesaurierender ETF, der in Aktien investiert und ein Fondsvolumen von 394 Mio. USD* aufweist. Im Vergleich zu den anderen ETFs wird er aktiv verwaltet. Er bezieht sich im Rahmen seiner Anlagestrategie auf den MSCI Japan (Net Total Return) Index.

Dieser ETF strebt ein langfristiges Kapitalwachstum durch ein Portfolio an, das hauptsächlich aus Aktien japanischer Unternehmen besteht, die nach Fidelitys eigenen Nachhaltigkeits- und Fundamentalkriterien ausgewählt werden. Die drei größten Branchen – Industrie (23,6%), zyklische Konsumgüter (21,0%) und Informationstechnologie (15,6%) – machen über 60% des Portfolios aus (Stand: 31. August 2021).

Der Fidelity Sustainable Research Enhanced Japan Equity UCITS ETF hat eine Total Expense Ratio von 0,30% p.a. und ist seit Anfang 2021 um 8,97% gestiegen** .

Invesco MSCI Japan ESG Universal Screened UCITS ETF

Der letzte von uns vorgestellte ETF ist einer der neuesten Japan-ESG-ETFs. Der am 8. Januar 2021 gestartete Invesco MSCI Japan ESG Universal Screened UCITS ETF (ISIN IE00BMDBMV87) zielt darauf ab, die Performance der Gesamtnetto-Rendite des MSCI Japan Universal Select Business Screens Index widerzuspiegeln. Damit bildet er die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index vollständig nach.

Der in Irland aufgelegte UCITS-konforme ETF bietet Anlegern eine Beteiligung an japanischen Unternehmen, die nicht nur ein gutes ESG-Profil aufweisen, sondern dieses auch nachweislich weiter verbessern. Darüber hinaus wird der „S“-Faktor von ESG betont, indem Unternehmen ausgeschlossen werden, die mit umstrittenen Waffen, Atomwaffen, Ölsand oder Freizeit-Cannabis in Verbindung gebracht werden oder Einnahmen aus konventionellen Waffen, Steinkohle, Tabak oder zivilen Schusswaffen erzielen. Ebenfalls nicht investiert wird in Unternehmen, die in Kontroversen in Bezug auf ESG-Themen verwickelt sind oder ein MSCI ESG-Rating von CCC haben.

Der Invesco MSCI Japan ESG Universal Screened UCITS ETF hat eine Fondsgröße von 113 Mio. USD*. Der thesaurierende ETF hat laufende Kosten von 0,19% und ist in den letzten sechs Monaten um 3.49% gestiegen**.

*Stand: 20. September 2021
**USD, Stand: 21. September 2021