Start News Top 10 Asien Unicorn Start-ups – gekommen, um zu bleiben?

Top 10 Asien Unicorn Start-ups – gekommen, um zu bleiben?

Asien Unicorns - Bytedance führt die Liste an, auch weltweit
Bytedance, das Unicorn hinter TikTok (Quelle: Ascannio Shutterstock.com)

Asien-Pazifik ist die Heimat vieler innovativer Unternehmen. Vor allem auf die Start-up Szene lohnt ein Blick. Die Synergie aus technologischer Innovation, Marktchancen und lebendiger digitaler Kultur hat eine Reihe an Unicorns – Startups, die mit mindestens 1 Mrd. USD bewertet werden – hervorgebracht. Mit Stand vom 9. Oktober 2020 sind 171 Unicorns Asien in der globalen Unicorn-Liste von CB Insights aufgeführt. Im Vergleich zum letzten Jahr haben es 31 neue Unternehmen aus dem asiatisch-pazifischen Raum auf die Liste geschafft. Weltweit ist die Zahl auf 490 Unicorn Start-ups gestiegen.

Wie im vergangenen Jahr führen China und Indien die Unicorn-Liste aus dem asiatisch-pazifischen Raum mit 119 bzw. 23 Unternehmen an.

Es überrascht nicht, dass sich dieser Trend auch in der Top 10 der Asien Unicorn-Liste mit sechs chinesischen und zwei indischen Start-ups zeigt. Die anderen beiden kommen aus Singapur und Indonesien. Neu unter den zehn Start-up-Unternehmen mit der höchsten Bewertung im asiatisch-pazifischen Raum sind die Mode-E-Commerce-App SHEIN aus China und die indische EdTech-Firma BJYU’S.

Top 10 Unicorns Asien nach Bewertung

Die beiden Unternehmen, die die Liste der Asien-Pazifik-Unicorns anführen, Bytedance und Didi Chuxing, sind gleichzeitig auch die am höchsten bewerteten Start-ups weltweit.

Bytedance (Toutiao), China, Wert $140 Milliarden

Bytedance ist der chinesische Technologieriese, der weltweit für den TikTok-Wahnsinn verantwortlich ist. TikTok ist im dritten Quartal 2020 im App Store von Apple und Google Play die weltweit meistverdienende spieleunabhängige App. Bytedance betreibt auch Flipagram, die chinesische Nachrichtenplattform Toutiao, den Content-Aggregator Topbuzz und seine jüngste Investition, das Finanzinkassounternehmen Lingxi. ByteDance wird sein Singapur Office ausbauen und plant an dem Standort Milliarden von Dollar auszugeben und Hunderte von Mitarbeitern einzustellen.

Didi Chuxing, China, Wert $62 Milliarden

Die Pekinger mobile Transportplattform Didi Chuxing ist in Länder Asiens, Lateinamerikas und in Australien vertreten. Das Start-up erhielt Investitionen im Wert von über 21 Mrd. USD von großen Namen wie Temasek Holdings, China Life Insurance, Toyota und SoftBank. Didi Chuxing hat sich bis 2022 das Ziel gesetzt, mehr als 100 Millionen tägliche Beförderungen weltweit abzuwickeln und 800 Millionen aktive Nutzer monatlich weltweit anzuziehen. Im Juli hat Didi ein Robotaxi service in Shanghai gestartet.

Kuaishou, China, Wert $18 Milliarden

Die mobile Video-Sharing-App Kuaishou hat in der ersten Hälfte des Jahres 2020 170 Millionen tägliche Nutzer angezogen, gegenüber 100 Millionen Ende Dezember letzten Jahres. Die von Beijing Kuaishou Technology Co., Ltd. entwickelte App Kuaishou hat von mehreren Investoren, darunter Morningside Venture Capital, Sequoia Capital und Baidu, Investments in Höhe von 4,4 Mrd. USD eingesammelt. Laut der South China Morning Post plant Kuaishous einen Börsengang in Hongkong Anfang nächsten Jahres.

One97 Communications, Indien, Wert $16 Milliarden

One97 Communications ist Eigentümer des beliebten indischen E-Commerce-Zahlungssystems Paytm. In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Transaktionen des Unternehmens von 40 Millionen pro Monat auf 400 bis 450 Millionen monatliche Transaktionen in diesem Jahr gestiegen. Zu seinen Investoren gehören die Alibaba Group, Intel Capital und Sapphire Ventures.

DJI Innovations, China, Wert $15 Milliarden

Der in Shenzhen ansässige Drohnenhersteller DJI Innovations dominiert 70% des globalen Marktes für Drohnen für den Gebrauch in Freizeit und Unternehmen. DJI ist mit Offices in Peking, Shanghai, Hongkong, den USA, Japan, Südkorea, Deutschland und den Niederlanden etabliert. Accel Partners, Sequoia Capital und Aeternam Stella Financial Holdings gehören zu seinen Investoren.

SHEIN, China, Wert $15 Milliarden

Die globale E-Commerce-Landschaft mit Stil zu erobern ist das Motto von SHEIN – ein Neuzugang unter den Top 10 der Asien Unicorns. Die Mode-Shopping-App, die Kleidung, aber auch Haushaltsprodukte und Elektronik verkauft, hat 2019 einen Umsatz von 2,83 Mrd. USD verzeichnet. SHEIN ist bereits erfolgreich außerhalb Chinas aktiv und eine der führenden Shopping-Apps im iOS App Store z.B. in Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Grab, Singapore, Wert $14.3 Milliarden

Grab, das singapurische Unternehmen, das Fahrdienstleistungen, Lebensmittellieferungen und Zahlungslösungen anbietet, wird derzeit auf 14,3 Mrd. USD geschätzt. Nach einer 200-Millionen-Dollar-Investition der koreanischen Private-Equity-Firma Stic Investments Inc. kündigte Grab im August 2020 an, dass es eine Reihe von Finanzdienstleistungen für Verbraucher wie Kredite, Mikroinvestitionen, Krankenversicherungen und ein Pay-Later-Programm einführen wird.

Bitmain Technologies, China, Wert $12 Milliarden

Das in Peking ansässige Unternehmen Bitmain Technologies bietet Server, Chips und Cloud-Lösungen für Blockchain- und Künstliche Intelligenz-Anwendungen an. Das Unternehmen hat 75% des Weltmarktes für anwendungsspezifische integrierte Schaltkreischips erobert. Seine F&E-Zentren befinden sich in Hongkong, Singapur und den Vereinigten Staaten.

BYJU’S, India, Wert $11 Milliarden

BYJU’S entwickelte eine App, die E-Learning-Programme für Kinder vom Kindergarten bis zur 12. Klasse und Schulungen für Aufnahmetests anbietet. Die App hat mehr als 70 Millionen registrierte Schüler und 4,5 Millionen jährlich gezahlte Abonnements. Im September 2020 war es das weltweit am höchsten bewertete Edtech-Unternehmen.

Go-jek, Indonesia, Wert $10 Milliarden

Go-jek wurde 2010 gegründet, eroberte Indonesien im Sturm und wurde das erste Unicorn des Landes überhaupt. Das Unternehmen ist nicht nur Ride-Hailing-Plattform, sondern auch Anbieter für andere On-Demand-Dienste wie mobile Zahlungen, Logistik und Lebensmittelzustellung. Das Unternehmen hat Investoren wie Google und Tencent hinter sich. Im Juni 2020 kamen Facebook und Paypal als Investoren hinzu. Investitionen will das Unternehmen in den Bereichen Bezahlservices und Finanzdienstleistungen in Südostasien konzentrieren, sagte das Unternehmen.