Start News Asien Unicorn Start-ups: ein Blick lohnt sich

Asien Unicorn Start-ups: ein Blick lohnt sich

Asien Unicorn Start-ups im Steigflug
Asien Unicorn Start-ups im Steigflug

Die Region Asien-Pazifik ist die Heimat von über einem Drittel der sogenannten “Unicorn” Start-ups der Welt. Ein Unicorn ist ein Start-up-Unternehmen mit einem Wert von mindestens einer Milliarde US-Dollar. Nach Angaben von CB Insight* gibt es weltweit über 400 Unicorns, von denen 140 im asiatisch-pazifischen Raum zu finden sind.

Asien Unicorns: 140 Start-ups (Stand: 30. September 2019)
Asien Unicorns: 140 Start-ups (Stand: 30. September 2019)

Die Zahl der Unicorns in Asien wächst exponentiell. Im Jahr 2018 stieg die Zahl auf 115 Unternehmen und erreichte bis Ende September 2019 140. 

Zu den ersten Unicorn Start-ups gehörten zwei chinesische Fashion Retailer. VANCL ist ein Online-Direktvertriebsunternehmen, das Herrenbekleidung anbietet. Das Unternehmen erreichte 2010 einen Wert von 1 Milliarde US-Dollar. Zwei Jahre später erhielt das Casualwear-Unternehmen Trendy Group International den Status eines Unicorn.

Der E-Commerce-Sektor dominiert die asiatische Unicorn Start-up-Szene, gefolgt von KI, Lieferketten- und Logistikdienstleistungen, Transport und Telekommunikation. Aber auch die Sektoren Einzelhandel, Hardware, Gesundheit, Reisen und Finanztechnologie kommen vermehrt in der Liste vor.

Top Ten der asiatischen Unicorns nach Bewertung

Unter den zehn am höchsten bewerteten Start-up-Unternehmen im Asien-Pazifik-Raum sind sechs aus China. Die Top zwei der Asien-Pazifik-Liste, die chinesischen Unternehmen Toutiao (Bytedance) und Didi Chuxing, sind ebenfalls die am höchsten bewerteten Unicorn Start-ups weltweit.

Bytedance (Toutiao), China, bewertet mit 75 Milliarden US-Dollar

Bytedance ist ein in Peking ansässiges Internet-Technologieunternehmen, das 2012 gegründet wurde. 2016 erhielt es den Status eines Unicorns. Das Unternehmen verwendet KI-Algorithmen, um den Nutzern personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen. Bytedance betreibt unter anderem die chinesische Nachrichtenplattform Toutiao. Laut Statistiken des Forschungsunternehmens Trustdata hat Toutiao in China mehr als 200 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Weitere von ByteDance betriebene Unternehmen sind die Video-Sharing-Anwendung TikTok und der Content Aggregator TopBuzz.

ByteDance hat bis April 2019 insgesamt 4,4 Milliarden US-Dollar an Investitionen erhalten. Zu den Investoren gehören Sequoia Capital China, SIG Asia Investments, Sina Weibo und die Softbank-Gruppe.

Didi Chuxing, China, bewertet mit 56 Milliarden US-Dollar

Didi Chuxing ist eine mobile Transportplattform mit Sitz in Peking, China. Sie entstand durch die Fusion von Kuaidi Dache und DiDi Dache im Jahr 2015. Sie bietet Dienstleistungen in 400 Städten in China an, hat 550 Millionen Nutzer und verzeichnet 10 Milliarden Reisen pro Jahr. Didi Chuxing hat insgesamt über 19 Milliarden US-Dollar Investitionen erhalten, darunter von der Softbank Group, der Alibaba Group und Apple.

Neben China ist Didi auch in Australien, Japan und Südamerika tätig. Im Jahr 2016 kaufte Didi das China-Geschäft der US-Konkurrenz Uber.

Kuaishou, China, bewertet mit 18 Milliarden US-Dollar

Kuaishou ist eine soziale Plattform, die Video-Sharing und Live-Streaming anbietet. Die im Jahr 2011 eingeführte Plattform hat mehr als 200 Millionen täglich aktive Nutzer. Das Unternehmen hat sich kürzlich das Ziel gesetzt, bis Februar 2020 300 Millionen zu erreichen.

Kuaishou wird von Tencent gefördert. Einer der größten Wettbewerber ist Bytedance’s TikTok.

Grab, Singapur, bewertet mit 14,3 Milliarden US-Dollar

Grab ist ein On-Demand-Transportdienst aus Singapur. Es wurde 2012 gegründet und hat sich zu einem der beiden einzigen “Decacorns” in Südostasien entwickelt – Unternehmen mit einem Wert von über 10 Milliarden US-Dollar. Grab ist in ganz Südostasien tätig und hat 2018 die Aktivitäten von Uber in der Region übernommen. Im Gegenzug erhielt Uber eine Beteiligung von 27,5% an Grab. Softbank Group, GGV Capital und Vertex Venture Holdings sind einige Investoren von Grab.

Bitmain Technologies, China, bewertet mit 12 Milliarden US-Dollar

Ein weiteres in Peking ansässiges Start-up-Unternehmen, Bitmain Technologies, entwickelt anwendungsspezifische integrierte Schaltkreis-Chips für den Bitcoin-Mining. Bitmain Technologies wurde 2013 gegründet und erreichte 2018 den Status eines Unicorns. Sequoia Capital China und IDG Capital zählen zu den Investoren von Bitmain. Das Unternehmen hat bis Juli 2018 450 Millionen US-Dollar an Investitionen gesammelt.

DJI Innovations, China, bewertet mit 10 Milliarden US-Dollar

DJI Innovations ist ein Drohnenhersteller mit Sitz in Shenzhen, China, der 2006 gegründet wurde. Hinter dem Unternehmen steht u.a. Sequoia Capital. DJI ist der weltweit größte Hersteller von Drohnen für den Verbrauchersektor und operiert in Asien, Europa und Nordamerika.

One97 Communications, Indien, bewertet mit 10 Milliarden US-Dollar

Im Jahr 2015 wurde das in Indien ansässige mobile Internetunternehmen One97 Communications zum Unicorn. Unterstützt wird das Unternehmen von namhaften Konzernen wie der Alibaba Group. One97 betreibt Paytm, Indiens größten digitalen Warenmarktplatz.

Go-Jek, Indonesien, Wert 10 Milliarden Dollar

Go-Jek ist ein Ride-Hailing-Unternehmen aus Indonesien und Kopf-an-Kopf-Konkurrent von Grab in Südostasien. Im Jahr 2016 erreichte es den Status eines Unicorns. Neben den Transportdienstleistungen hat Go-jek auch Logistik, Zahlung, Lebensmittelzustellung und andere On-Demand-Dienstleistungen erschlossen. Bis Juli 2019 erhielt das Unternehmen von mehreren Unternehmen, darunter Sequoia Capital India und Google, Finanzierungen in Höhe von insgesamt 3,3 Milliarden US-Dollar. 

Beike Zhaofang, China, bewertet mit 10 Milliarden US-Dollar

Beike Zhaofang ist eine 2018 gegründete Online-Immobilienplattform, die Brokerage und Finanzdienstleistungen für chinesische Mieter und Hauskäufer anbietet. Im Jahr 2019 sicherte sie sich eine Finanzierung von 800 Millionen US-Dollar von Investoren, darunter Tencent Holdings. Beike Zhaofangs Unicorn-Status ist recht neu – es überschritt erst im Juli 2019 die Grenze von 1 Milliarde US-Dollar.

Coupang, Südkorea, bewertet mit 9 Milliarden US-Dollar

Coupang wurde 2010 gegründet und ist der größte E-Commerce-Anbieter in Südkorea. Im Jahr 2015 wurde es in die Liste der asiatischen Unicorns aufgenommen. Der Express-Lieferservice “Rocket Delivery” für garantierte Zustellung am nächsten Tag überstieg innerhalb von nur vier Jahren nach seiner Einführung 1 Milliarde Lieferungen. Coupang hat seinen Hauptsitz in Seoul und ist derzeit nur in Südkorea tätig, hat aber Niederlassungen in Shanghai, Peking, Silicon Valley, Seattle und Los Angeles. Bis November 2018 erhielt das Unternehmen insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar an Investitionen. 

*Zahlen Stand 30. September 2019