Start Premium Partner Content China auf dem Weg der Erholung

China auf dem Weg der Erholung

Chinas Wirtschaft hat als erste unter den Folgen des neuartigen Coronavirus gelitten und ist nun als erste auf dem Weg der Erholung. Nach mehr als 3.000 Toten scheint China COVID-19 jetzt unter Kontrolle gebracht zu haben. Damit legt die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt den Grundstein für eine allmähliche wirtschaftliche Erholung.

Allerdings hat China kürzlich die schlechtesten Makrodaten seit der Tang-Dynastie (618 – 907 nach Christus) veröffentlicht. Im ersten Quartal gingen die Einzelhandelsumsätze im Jahresvergleich (nominal) um 19% zurück, und real (inflationsbereinigt) um 21,8% gegenüber dem Vorjahr. Die industrielle Wertschöpfung sank um 8,4% und die Stromerzeugung ging im Jahresvergleich um 6,8% zurück. Anlageinvestitionen betrugen minus 16,1% gegenüber dem Vorjahr.

Dennoch, Chinas Wirtschaft könnte einen Boden unter das globale Wachstum legen und Chancen für Investoren bieten. So die Einschätzung von Investment-Stratege Andy Rothman, Matthews Asia. Vorausgesetzt sei, dass es gelinge, eine zweite Welle von Coronavirus-Fällen zu verhindern und die kleinen, in Privatbesitz befindlichen Unternehmen, die die Schaffung von Arbeitsplätzen vorantreiben, weiterhin zu unterstützen.

Den kompletten “Sinology”-Bericht können Sie hier lesen.

 

News, Hintergründe und Analysen. Die Wirtschaftsredaktion für Asien Investments.