Start Premium Partner Content China erholt sich

China erholt sich

China war das erste Land, das von COVID-19 betroffen war. Allerdings bedeutet dies auch, dass es nun als erstes Land den Ausbruch unter Kontrolle gebracht hat. Chinesische Onshore Anleihen- und Aktienmärkte könnten daher jetzt ein interessanter Ort sein, um sich zu engagieren, sagen die Experten von Neuberger Berman.

“Dank der energischen Maßnahmen der chinesischen Regierung zur Eindämmung des Virus, ihres wirksamen Konjunkturprogramms und der Nachsicht des Bankensystems bei der Kreditvergabe, scheint die chinesische Wirtschaft den Sturm gut überstanden zu haben”, so die Einschätzung der Experten. Das mache China attraktiv für Investments, insbesondere chinesische Anleihen, da sie von der früheren Erholung Chinas von der COVID-19-Krise profitieren können.

Drei Gründe für China Onshore Bonds

Attraktive Rendite im Vergleich zu anderen Anleihenmärkten

Zehnjährige chinesische Staatsanleihen erzielten Ende März eine Rendite von rund 2,6%. Mit fast 200 Basispunkten ist dies der höchste verzeichnete Renditespread gegenüber US-Treasuries.

Widerstandsfähigkeit bei ungünstigen Marktbedingungen

China Onshore Bonds haben verschiedene Diversifikationsvorteile. Während des aktuellen Marktausverkaufs sind sie wieder in den Vordergrund gerückt: Ende März, als China keine weiteren lokalen Fälle von COVID-19 meldete, lag die Rendite des S&P China Bond Index bei 2,55% (Jahresbeginn bis dato). Das macht den Markt zum besten im gesamten globalen Anleihenuniversum.

Attraktive Risikoprämie für Unternehmen mit staatlicher Unterstützung

Da China bereits wieder “an die Arbeit geht”, wird der Großteil der Auswirkungen von COVID-19 auf die Unternehmensgewinne im ersten statt im zweiten Quartal des Jahres zu spüren sein. Die staatlichen Leitlinien für Kreditvergaben an staatliche und private Unternehmen sorgten für eine Fortsetzung der Kreditunterstützung – dies macht sich nun durch weniger Ausfälle bezahlt.

Während der Rest der Welt sich noch durch die Krise kämpft, erholen sich die meisten Sektoren in China bereits, einschließlich des so wichtigen Immobiliensektors. Sowohl die Produktion als auch der Konsum kommen wieder in Schwung, was durch staatliche Anreize in Bereichen wie Infrastrukturausgaben weiter unterstützt wird.

Lesen Sie die komplette Einschätzung auf nb.com.