Start Anlagestrategie Mit China Tech ETFs von stark wachsendem Sektor profitieren

Mit China Tech ETFs von stark wachsendem Sektor profitieren

Gaining Chinese tech exposure through ETFs

Chinas Technologie-Unternehmen befindet sich im Aufwind, was viele Investoren dazu veranlasst, langfristig auf die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt zu setzen. In den letzten Jahren hat das Tempo der Marktliberalisierung in China zugenommen, was große Fondsanbieter dazu veranlasst hat, chinesische Vermögenswerte in ihre Portfolios aufzunehmen. Ausländische Investoren, die nicht direkt in chinesische Aktien investieren konnten, können sich mittlerweile durch Investmentfonds und Exchange-Traded Funds (ETFs) engagieren.

Da Tech-Aktien weltweit an Dynamik gewinnen, können Investoren Chinas Tech-Giganten kaum noch ignorieren. Schließlich kann das zweitgrößte globale Zentrum für “Einhörner” einen eigenen beträchtlichen Anteil von spannenden Tech-Unternehmen vorweisen. Darüber hinaus hat sich die chinesische Regierung auf die Hightech-Industrie als wichtige strategische Wachstumschance konzentriert. Die Spitzentechnologien des Landes in Bereichen wie 5G, E-Commerce und Gaming haben chinesische Technologieunternehmen auf die Weltbühne befördert. Dies hat dazu geführt, dass immer mehr Investoren den wachsenden Sektor auf der Agenda haben.

Neue China Tech ETFs am Markt

Tech-Unternehmen aus China sind über die Jahr immer erfolgreicher geworden, insbesondere auch während der Pandemie. Daher strömt auch eine Reihe an neuen thematischen ETFs, die sich auf Chinas Technologiesektor beziehen, auf den Markt. Wir schauen uns drei der neusten an, von Krane Shares, Invesco und HSBC.

Invesco MSCI China Technology All Shares Stock Connect UCITS ETF

Der Invesco MSCI China Technology All Shares Stock Connect UCITS ETF (ISIN IE00BM8QS095) ist der jüngste unter den ETFs, die wir uns in diesem Artikel ansehen. Er wurde am 11. Juni 2021 aufgelegt und fokussiert sich auf die Chancen der innovativsten Technologieunternehmen Chinas.

Der ETF bildet den MSCI China Technology All Shares Stock Connect Select Index vollständig nach. Der zugrunde liegende Index ist so konzipiert, dass er sich auf die Wertentwicklung chinesischer Unternehmen konzentriert, die den Großteil ihrer Umsätze mit der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen aus technologischen Innovationen erzielen, u.a. in den Branchen Internet und Digitalisierung, Mobilität, industrielle Automatisierung und digitales Gesundheitswesen.

Allen Unternehmen im MSCI China Technology All Shares Stock Connect Select Index wird ein “Relevance Score” zugewiesen. Die Aktien von börsennotierten Unternehmen mit einem Relevanz-Score von 25% oder weniger werden ausgeschlossen, die 100 größten Unternehmen werden dann für den endgültigen Index ausgewählt.

Die Gesamtkostenquote (TER) des Invesco MSCI China Technology All Shares Stock Connect UCITS ETF liegt bei 0,49% im Jahr. Dividenden werden reinvestiert (thesaurierend). Das aktuell verwaltete Vermögen (AUM) beträgt $4,46 Mio.

KraneShares ICBCCS SSE STAR Market 50 Index UCITS ETF

Krane Funds Advisors ist bekannt für seine auf China ausgerichteten ETFs. Der weltweit agierende Investmentmanager hat am 26. Mai 2021 den KraneShares’ ICBCCS SSE STAR Market 50 Index UCITS ETF (ISIN IE00BKPJY434) aufgelegt.

Der ETF bildet die Wertentwicklung des Index – mit vollem Namen Shanghai Stock Exchange (SSE) Science and Technology Innovation Board (STAR) Market 50 – nach, indem er alle Indexkomponenten kauft.

Der neue ETF ist der erste, der europäischen Investoren einen direkten Zugang zu Chinas STAR Market bietet, auch als “Nasdaq von China” bezeichnet. Er wurde 2019 eingeführt wurde, um einheimische, wachstumsstarke Wissenschafts- und Technologieunternehmen auf dem chinesischen Festland zu fördern. Der Benchmark-Index bietet ein Engagement in den 50 größten börsennotierten Unternehmen nach Marktkapitalisierung und Liquidität.

Die TER des KraneShares ICBCCS SSE STAR Market 50 Index UCITS ETF liegt bei 0,82% jährlich. Die Ausschüttung ist thesaurierend. Die Fondsgröße dieses relativ neuen ETFs liegt bei $2,79 Mio.

HSBC Hang Seng TECH UCITS ETF

HSBC ist schon seit langem in China präsent und investiert in die sich schnell verändernde Wirtschaft und Märkte des Landes. Laut der führenden ausländischen Bank in China wird das Streben nach Eigenständigkeit in den Bereichen Innovation und Technologie eine strategische Säule für Chinas Entwicklung in den nächsten 5 bis 15 Jahren darstellen.

Auf diesen Trend aufbauend hat HSBC am 9. Dezember 2020 den Hang Seng TECH UCITS ETF (ISIN IE00BMWXKN31) aufgelegt. Er bildet die Wertentwicklung des innovativen Hang Seng TECH Index physisch nach, der die 30 größten in Hongkong notierten Technologiewerte umfasst.

Die Gesamtkostenquote des HSBC Hang Seng TECH UCITS ETF liegt bei 0,50% im Jahr und die Dividenden werden reinvestiert. Das Fondsvolumen liegt bei $252,6 Mio. (Stand: 30. Juni 2021).

Risiken bei Investitionen im Tech-Sektor?

China-Tech-ETFs können Investoren eine einfache Lösung bieten, um von den renditestärksten Indizes zu profitieren, die langfristig auf China ausgerichtet sind. Allerdings sollten Investoren, die China Tech-ETFs in Betracht ziehen, die erheblichen Risiken des Tech-Sektor im Allgemeinen sowie Störungen wie Handelsspannungen mit den USA berücksichtigen.

Außerdem unterliegen Tech-Aktien einer hohen Volatilität und sind relativ schnelllebig. Dies kann die Performance eines Portfolios steigern, aber auch das Gesamtrisiko erhöhen. Die Bewertungen von Tech-Aktien sind ebenfalls stark gestiegen. Daher könnten Tech-ETFs anfällig für Investment-Blasen sein.

Auf Grund der Schnelllebigkeit sind Technologieunternehmen außerdem anfällig für Wettbewerb, was den Tech-Markt unberechenbar und empfindlich für Störungen macht. Neben einem Engagement in Tech-ETFs, könnten Investoren in Erwägung ziehen, einen Teil ihres Kapitals in anderen, eher traditionellen Assetklassen anzulegen.

*Stand 2. Juli 2021, sofern nicht anders angegeben

Redakteurin für Business, Wirtschaft und Finanzmärkte. Selbst passionierte Investorin.