Start Partner Content Das Wettrennen in der Halbleiterindustrie

Das Wettrennen in der Halbleiterindustrie

Halbleiterindustrie Asien_Mirae

In der Halbleiterindustrie gibt es zwei Geschäftsmodelle, nämlich das eines Herstellers integrierter Schaltkreise (Integrated Device Manufacturer, IDM) und das eines Auftragsfertigers für Halbleiterprodukte (sogenannte Fabless und Foundry). Ein IDM entwirft sowohl seine eigenen integrierten Schaltkreise und stellt sie auch selbst her. Intel fällt beispielsweise in diese Kategorie. Das andere Modell trennt den Prozess des Entwurfs und der Produktion. Ein Fabless-Unternehmen ist nur für das Design zuständig, wie Qualcomm und Mediatek, während eine Foundry sich nur auf die Produktion konzentriert, wie die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC). Das größte Wachstum in der Halbleiterindustrie kommt aus Asien, wobei die Foundry-Industrie stark konzentriert ist.

Die drei größten Foundries machten laut IC Insights im zweiten Quartal 2020 über 78% des globalen Marktanteils aus – mit TSMC (52%) und Samsung (19%) an der Spitze. Laut Edward Chen, Investment Analyst bei Mirae Asset Global Investments, wird TSMC mit dem starken Fokus auf Forschung und Entwicklung sowie Produktion seine Marktführerschaft auch in Zukunft behaupten.

„TSMC begann die Massenproduktion für 7-nm-Knoten* im ersten Quartal 2018, fast 2 Jahre vor Samsung und über 4 Jahre vor Intel.“ Samsung beginnt in diesem Jahr mit der verstärkten Produktion des 7nm, Intel musste die Einführung kürzlich von Ende 2021 auf 2022 schieben.

Erfahren Sie mehr über Asiens Halbleiterindustrie auf MiraeAsset.eu.

 

*Technologieknoten: Meilenstein für die Definition einer Herstellungsprozessgeneration in der Halbleiterindustrie. 7-nm ist mit der fortschrittlichste, wobei bereits an 5-nm und 3nm gearbeitet wird.