Start Media Observer Südostasien: Armut nimmt wieder zu

Südostasien: Armut nimmt wieder zu

Die Armutsraten in Südostasien werden zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten wieder ansteigen. Die Pandemie hat zu einer wahren Welle an Arbeitslosigkeit geführt – was für viele arme Länder gestiegene Obdachlosigkeit und Hunger bedeutet.
Ein neuer Bericht der Weltbank schätzt, dass mehr als 80% der Haushalte in Myanmar in diesem Jahr Einkommensverluste erlitten haben. Bei den Kambodschanern und  Indonesiern sollen es knapp 80% sein. Vietnam, von dem erwartet wird, dass es die Krise besser überstehen wird als die meisten Nachbarstaaten, hat laut Report bisher Einkommenseinbußen bei weniger als 40% der Haushalte gesehen.
Weiterlesen auf Asiatimes.com