Start Media Observer Trotz Covid-19 – IPOs in Südostasien steigen wieder

Trotz Covid-19 – IPOs in Südostasien steigen wieder

Mit dem Ausbruch von Covid-19 sind weltweit auch die Börsengänge eingebrochen. Im April und Mai war ein Rückgang des Volumens um 48% zu verzeichnen. In Nord- und Südamerika, Europa, dem Nahen Osten und Afrika blieb die IPO-Aktivität im Juni gedämpft. Im asiatisch-pazifischen Raum stieg das Volumen jedoch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2% und die Mittel aus den Börsengängen um 56%.
Dieser Boom wurde durch neue Börsennotierungen in Hongkong und auf dem chinesischen Festland angeführt sowie durch das Aufleben neuer Aktivitäten in Indien.
Der südostasiatische IPO-Markt sticht hervor: Nach Angaben von Refinitiv gab es in der Region seit Jahresanfang bis August Börsengänge im Wert von 4,6 Mrd. USD, gegenüber 3,1 Mrd. USD im gleichen Zeitraum in 2019.