Start ETF Michal Chow von Fullgoal über Investieren in China

Michal Chow von Fullgoal über Investieren in China

TEILEN
Fullgoal Michael Chow Investieren China
Fullgoal Michael Chow, Head of International Business, Fullgoal Asset Management (HK) Ltd.

AsiaFundManagers.com: Chinesische Asset Manager sind in Europa noch recht unbekannt. Erzählen Sie uns von Fullgoal.

Fullgoal Asset Management ist einer der zehn ältesten Asset Manager in China und wurde 1999 in Shanghai gegründet. Unser Angebot außerhalb Chinas betreiben wir von HongKong aus. Unsere Gruppe managt umgerechnet 60 Milliarden US-Dollar für institutionelle und private Kunden. Mehr als 70 Prozent machen dabei institutionelle Kunden aus. Wir konzentrieren uns einerseits auf aktives, fundamentales Stock Picking und auf Quant-Strategien für Werte aus Mainland China und Hongkong. Zudem verfügen wir über große Expertise im Anleihen-Bereich.

Falls Ihre Leser noch nicht von uns gehört haben, so kennen Sie vielleicht unsere drei Shareholder. Fullgoal ist nämlich der erste chinesische Asset Manager im Besitz eines ausländischen Unternehmens. Dabei handelt es sich um die Bank of Montreal. Neben BMO haben die zwei größten chinesischen Broker, Haitong Securities and Shenwan Hongyuan Securities bei uns investiert. Die drei Firmen halten jeweils ein Drittel, und zwar schon seit 2004.

AFM: Wie können Investoren die Produkte von Fullgoal erwerben?

Für europäische Investoren betreiben wir UCITS-Fonds unter eigenem Namen. Investoren können derzeit wählen zwischen einem aktiv verwalteten Small und MidCap-Fonds und einem ETF auf chinesische Staatsanleihen, der in London an der Börse notiert ist. In Abhängigkeit der Nachfrage werden wir auch mehr Produkte auf den Markt bringen. Die Fonds sind in Deutschland noch nicht zum Vertrieb zugelassen, können aber ohne Weiteres von qualifizierten professionellen Investoren gekauft werden.

AFM: Warum sollten Investoren in China investieren?

Zum Einen erwarten wir, dass die chinesische Wirtschaft weiterhin wächst. Strategische Investoren können an dieser Entwicklung teilhaben durch ein Investment in Unternehmen, die für den chinesischen Markt produzieren, wie Mid- und Small Caps. Zweitens öffnet China Stück für Stück seinen Kapitalmarkt und sorgt so für besseren Zugang und für Liquidität. Drittens, es gibt reichlich Quellen für Alpha: Unser Small- und MidCap Fonds kann mit einer Performance seit Jahresbeginn von 44,1 Prozent aufwarten (Ende Juli 2017), das sind nochmal über 20 Prozent über der Benchmark!

TEILEN
Jan Altmann schreibt über Investmentstrategien und Länder in Asien. Zudem ist er unser Ansprechpartner für Fondsmanager aus Asien. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Investmentindustrie.