TEILEN

Land und Ökonomie

China ist ein riesiges Land, und dies nicht nur geografisch. Wenn man über China spricht, kommt man automatisch zu zahlreichen Superlativen. 2010 wurde China die größte Exportnation, und vier Jahre später zur größten Volkswirtschaft der Welt (gemessen an der Kaufkraftparität). Rund 17% des weltweiten Sozialprodukts stammt heute aus China – Europa macht im Vergleich nur 14% und Japan 7% aus. China ist ein riesiges Land, und dies nicht nur geografisch.

China und seine Metropolen. Quelle: CIA World Factbook.

Wenn man über China spricht, kommt man automatisch zu zahlreichen Superlativen. 2010 wurde China die größte Exportnation, und vier Jahre später zur größten Volkswirtschaft der Welt (gemessen an der Kaufkraftparität). Rund 17% des weltweiten Sozialprodukts stammt heute aus China – Europa macht im Vergleich nur 14% und Japan 7% aus. Über die letzten vier Jahrzehnte hat sich die chinesische Ökonomie gewandelt.

Aus einer geschlossenen, zentralistisch geplanten Volkswirtschaft wurde ein marktorientiertes System, das heute eine bedeutende Rolle in der globalen Weltwirtschaft spielt. Dank schrittweiser Reformen hat sich das Sozialprodukt seit 1978 verzehnfacht.In 2015 wurde das angepeilte, ambitionierte Wachstumsziel von 7 % in 2015 nicht ganz erreicht. Die Investitionen in Produktion und Infrastruktur sind gesunken zugunsten eines gestiegenen Konsums. Zukünftig strebt das Land strebt ein weiteres Wachstum von jährlichen 6,5% an, was zu einer Verdoppelung des Sozialprodukts in 2020 verglichen mit dem heutigen Stand führen wird – noch immer eine enorme Zahl, verglichen mit den entwickelten westlichen Volkswirtschaften.

Bruttosozialprodukt China


source: tradingeconomics.com

China exportiert seit 1993 mehr als es an Waren einführt. Die größte Rolle spielen dabei Elektronik und Maschinen. Die wichtigsten Abnehmerstaaten sind dabei andere Staaten in Asien, Nord-Amerika und Europa. Nach Asien exportiert China doppelt so viel wie nach Europa. Der Import wird dominiert von Rohstoffimporten aus Afrika, Australien, Naher Osten und Süd-Amerika. Waren und Dienstleistungen werden vorwiegend aus Europa und USA bezogen. Hatte die Industrieproduktion die letzten Jahrzehnte dominiert, so wurde diese 2013 vom Dienstleistungssektor abgelöst. Beide Teile der Volkswirtschaft machen jeweils mehr als 40 Prozent der Volkswirtschaft aus. Wo viele Licht, da ist auch viel Schatten: Das Haushaltseinkommen liegt in China noch unterhalb des weltweiten Durchschnitts. Die enorme Vermögenskonzentration wird nicht weiter thematisiert von China.  Auch der Kapitalmarkt ist bislang nicht auf dem internationalen Standard angekommen, trotz seiner enormen Ausmaße.  Zudem wird die Währung gesteuert und ist nicht frei konvertibel.

Zentralbank und Währung

Die Chinesen nennen Ihr Geld allgemein „Renmimbi“, Zahlungsmittel wie Scheine und Münzen heissen „Yuan“. An den Kapitalmärkten hat sich eine andere Praxis etabliert: Die Währung außerhalb Chinas wird als Renmimbi bezeichnet (RMB oder RMH), die inländische (abgekoppelte) Währung als Yuan (CNY). In Grenzen ist der Renmimbi in Grenzen an die Entwicklung des US-Dollar gekoppelt. Die chinesische Zentralbank (PBOC) sorgt durch gezielte Devisenmarktinterventionen für ein Einhalten des vorgegebenen Wechselkurses.

source: tradingeconomics.com
In 2016 entwertete der Renmimbi jedoch das Kapital ausländischer Anleger in chinesischen Werten um 7%. Die Zentralbank pumpt weiterhin viel Geld in den Markt, was eine weitere Anpassung denkbar macht. Die chinesische Zentralbank hält sehr viele Staatsanleihen, vergleichbar mit der Politik der westlichen Zentralbanken.

Wichtige Sektoren der chinesischen Wirtschaft

China ist Weltmarktführer bei der Produktion vieler begehrter Güter – zum Beispiel Mobiltelefone, Computer, Solarzellen und Klimaanlagen. In China werden 45mal so viele Computer hergestellt wie in der ganzen restlichen Welt. Der produzierende Sektor macht etwa 40 Prozent aus. Mit 300 Millionen Bauern hat auch die Landwirtschaft noch eine große Bedeutung, erwirtschaftet aber nur einen kleinen Teil des Sozialprodukts. In den Vordergrund gerückt sind aber jüngst Dienstleistungen wie Tourismus und IT, die den heute größten Teil der Wertschöpfung ausmachen.Die Regierung investiert im Rahmen eines 12-Jahresplanes erhebliche Mittel in Schlüsselindustrien wie Biotechnologie, IT, neue Energien, Umwelt-Technik, neue Materialien, Hight-Tech und alternative Antriebsquellen. Auch die Gesundheitsbranche gilt als Wachstumsmarkt, und alle großen globalen Unternehmen sind in China tätig.

Große Unternehmen aus China

Alle großen Unternehmen in China befinden sich im Besitz des Staates und werden von diesem kontrolliert – oftmals trotz Börsennotierung in Hong Kong oder Mainland China.Die Unternehmen sind gigantisch und gehören zu den Größten der Welt– wie eigentlich alles in China. Dazu gehören Unternehmen wie Sinopec Group (zweitgrößtes Unternehmen der Welt), China National Petroleum Corporation (viertgrößtes), State Grid oder die Banken Industrial & Commercial Bank of China, China Construction Bank und Agricultural Bank of China.

Kapitalmarkt

An den chinesischen Börsen im Inland („Mainland“) sind mehr Unternehmen notiert als in Deutschland. Es gibt auch eine rege IPO-Tätigkeit. Unternehmen, die ihre Aktien in Shanghai oder Shenzhen gelistet haben, werden als A-Shares bezeichnet. Viele große chinesische Unternehmen sind auch in Hong Kong gelistet, zurückgehend auf eine Initiative des damaligen chinesischen Präsidenten in den achtziger Jahren. Diese Werte werden als H-Shares bezeichnet.

Der chinesische Internet-Gigant Alibaba ist gar an einer US-Börse gelistet. Ein Joint-Venture aus zwei chinesischen Börsen und der Deutschen Börse, die CEINEX, arbeitet an so genannten D-Shares, in Deutschland gelisteten chinesischen Unternehmen. Im Börsensegment sollen hohe Standards gesetzt werden.

Nicht jeder Investor darf Aktien in Mainland-China kaufen und halten. Investoren müssen entweder zu einem Quotensystem zugelassen werden, in dem der Anteilsbesitz ausländischer Investoren erfasst und limitiert wird (QFII und RQFII). Diesen Status bekommen nur große Fondsanbieter und institutionelle Investoren, weltweit gibt es etwa 400 Unternehmen im Verzeichnis. Oder Orders werden durch eine Verbindung von Hong Kong mit der Börse Shanghai gesendet, die sich „StockConnect“ nennt und nur für geringere Ordergrößen zugelassen ist. Dann ist keine Quote erforderlich, aber ein Broker aus Hong Kong hängt in der Kette. Weniger als ein Zehntel der chinesischen Werte ist durch StockConnect erhältlich, und die Bedingungen wie sofortiges Clearing und Settlement machen den Orderweg uninteressant für den lebhaften Handel.

Als Investor aus Deutschland ist es also ratsam, professionelle Investoren in China handeln zu lassen. Das geht mit einer ganzen Reihe von aktiven Fonds und ETFs. Die führenden Benchmarks sind

  • FTSE A-Shares
  • MSCI China (bislang keine A-Shares)
  • CSI300 (Nur A-Shares)

Ideal sind Produkte, die in allen Märkten am Wachstum der chinesischen Volkswirtschaft partizipieren. Einige Indizes bieten diese Diversifikation, wie etwa der ETF auf den S&P 500 China.

Ebenso sollte ein Augenmerk auf die im Index vertretene Sektorgewichtung gelegt werden. Zumeist machen die Finanzwerte einen Großteil des Index aus. Um dies zu kompensieren, lässt sich entweder ein ETF mit kleinen Werten beimischen, oder man setzt gleich auf aktiv gemanagte Fonds. Der Aktien-Handel in China selbst konzentriert sich auf die Börsen in Shanghai und Shengzen. Leerverkäufe sind nicht erlaubt. Dennoch ist das Handelsvolumen sehr hoch: es gibt 117 Millionen Aktiendepots in China (zum Vergleich: in Deutschland sind es nur rund 4 Millionen)! Die Mehrzahl der Orders in China kommt von privaten Anlegern, während die Börsen in den westlichen Ländern und in Japan allesamt von institutionellen Investoren dominiert werden.

Anleihen in China

Der Markt für chinesische Staatsanleihen ist groß und liquide. Kein Wunder, China ist der drittgrößte Schuldner der Welt. Die Bonität lag bislang bei durchgängig AAA, erteilt von halb staatlichen Rating-Agenturen und deren Joint Ventures mit den globalen Agenturen. Lediglich Moody’s international hat es bislang gewagt, China eine Stufe auf AA+ herunterzustufen.Für den Zugang gelten die gleichen Restriktionen wie bei Aktien: Ausländische Investoren müssen Quoten beantragen und dürfen nur im Rahmen der Quoten investieren. Die mit StockConnect vergleichbare Lösung BondConnect wurde Anfang Juli 2017 gestartet.

Verzinsung Staatsanleihen China

source: tradingeconomics.com

Unternehmensanleihen spielen dagegen nur eine kleine Rolle. Doch nicht nur der Staat ist hoch verschuldet: Auch die privaten Haushalte sind hoch verschuldet, was jedoch „nur“ die Bankbilanzen aufbläht und Einfluss auf die Finanzwerte hat.Allerdings befinden sich die Banken vollständig unter Kontrolle der Regierung und weisen hohe Einlagen auf.

Risiken

Das Investment in China ist nicht ohne Risiken. Die Abhängigkeit der Zentralbank macht die Währung im Verhältnis zu Dollar und Euro wenig kalkulierbar. Zwar wurde enorme Maßnahmen unternommen, um den Verfall von 2016 zu stoppen. Ein Verfall von 7% wie in 2016 muss als Performance erst aufgeholt werden. Die Verunsicherung im Markt bleibt.

Fazit für langfristige Investoren

Die chinesische Wirtschaft ist stark und wächst. Dabei steuert die Regierung behutsamer als von einem totalitären Regime zu vermuten ist. Das noch geschlossene Land öffnet sich schrittweise, was eine interessante Wertentwicklung erwarten lässt. Die Kapitalmarktinfrastruktur ist gut, die Indizes werden aber von Finanzwerten dominiert. Chinesische Anleihen sind ebenfalls einen Blick wert, wenn man die Entwicklung der Währung im Auge behält und die Verluste durch den schwierigen Marktzugang einkalkuliert.

Investieren in China

Über folgende ausgewählte Investmentfonds können Anleger in China investieren.

ISIN_LinkFondsnameTypGesellschaftErtragsverwendungFondswährungTags
IE0002817751Allianz China A $FondsAllianz Global InvestorsausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0907911175Amundi Bond China Aggregate AU (C) accFondsAmundithesaurierendUS$ / USD#China #Anleihen #Aktiv
LU0165623512Amundi Equity Greater China AU CapFondsAmundithesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
IE00B1WL3F32Atlantis China HealthcareFondsAtlantis Investment ManagementausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
IE00B7WFV424Baring China Bond A $ accFondsBaringsthesaurierendUS$ / USD#China #Anleihen #Aktiv
IE0004866889Baring Hong Kong China A € incFondsBaringsausschüttend€ / EUR#China #Aktien #Aktiv
LU0359201612BGF China A2 $FondsBlackRockthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0947415054ComStage FTSE China A50 ETFETFComstagethesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
IE00BGSHB123CSOP Source FTSE China A50 ETF AETFCSOPthesaurierendCNY / CNY#China #Aktien #Passiv
LU0178668348Danske China AFondsDanske InvestthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0875160326dbx Harvest CSI300 INDEX ETF 1DETFdb x-trackersausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
LU1094612022dbx II Harvest CSI China Sov Bond ETF DRETFdb x-trackersausschüttendUS$ / USD#China #Anleihen #Passiv
LU0632805262Dt. Invest I China Bonds LCHFondsDeutsche Asset Managementthesaurierend€ / EUR#China #Anleihen #Aktiv
LU0826450719Dt. Invest II China High Income Bds LCHFondsDeutsche Asset Managementthesaurierend€ / EUR#China #Anleihen #Aktiv
DE000A1XEFE1ETFS-E MSCI China A GO ETF DEETFE-FundthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
DE000A1XEFE1ETFS-E MSCI China A GO ETF DEETFE-FundthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
LU0594300419Fidelity China Consumer A $FondsFidelity InternationalausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU1313547462Fidelity China High Yield A acc $FondsFidelity InternationalthesaurierendUS$ / USD#China #Anleihen #Aktiv
LU0740036131Fidelity China RMB Bond A acc €FondsFidelity Internationalthesaurierend€ / EUR#China #Anleihen #Aktiv
LU0048580855Fidelity Greater China A $FondsFidelity InternationalausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0052750758Templeton China A acc $FondsFranklin TempletonthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0654082790HSBC GIF China Consumer Opport ACFondsHSBCthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
IE00BQT3WG13iShares MSCI China A ETFETFiSharesthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
LU0327786827Henderson China A1 $ IncFondsJanus Henderson InvestorsausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0210526637JPM China A acc $FondsJPMorganthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LU0210526801JPM Greater China A acc $FondsJPMorganthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
IE00BYWVKL98Legg M MC Greater China A $ distFondsLegg MasonausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
FR0011720911Lyxor MSCI China A Fortune SG DR C $ETFLyxor-ETFthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Passiv
LU0491816806Matthews China A acc $FondsMatthews Asia FondsthesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
LI0286383570MCVM China Brands Fonds $ RFondsMCVMausschüttendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
AT0000A0G496PIA - Great China Garantie 12/2017 TFondsPioneer Investmentsthesaurierend€ / EUR#China #Kapitalgesichert #Aktiv
LU0143879608Threadneedle (L) Greater China AUFondsThreadneedlethesaurierendUS$ / USD#China #Aktien #Aktiv
TEILEN
Vorheriger ArtikelZugang zu chinesischen Staatsanleihen einfacher
Nächster ArtikelDWS Top Asien – Fondsportrait
Jan Altmann schreibt über Investmentstrategien und Länder in Asien. Zudem ist er unser Ansprechpartner für Fondsmanager aus Asien. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Investmentindustrie.