Home News ESG Investing in Asien auf dem Vormarsch

ESG Investing in Asien auf dem Vormarsch

Photovoltaic panels, Shanghai, China.

Die asiatische Finanzindustrie passt sich langsam den ESG-Prinzipien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) an. Dabei werden die ESG-Investitionsmöglichkeiten in Asien durch den rasanten Anstieg der Dynamik in diesem Bereich in den letzten Jahren gefördert.

Die großen Finanzzentren Asiens testen verschiedene Konzepte und Methoden, um ESG-Faktoren in den Anlagenprozess einzubeziehen. Börsen, Finanzaufsichtsbehörden, Zentralbanken und Branchenorganisationen aus der Region bemühen sich um eine regelmäßige und aussagekräftige Offenlegung von ESG-Faktoren durch Unternehmen. Sie haben sich dabei auch auf die faire Behandlung von Verbrauchern und Aktionären konzentriert. Laut Daten von Refinitiv Lipper ist das verwaltete Vermögen von ESG-Fonds in Asien in den letzten Jahren gewachsen, insbesondere im dritten Quartal des Jahres 2020.

ESG-Integration ist zu einem Teil des Anlagenmanagements geworden. Laut Daten der Global Sustainable Investment Alliance (GSIA) stieg das von Fondsmanagern weltweit verwaltete Vermögen für ESG-Investments von 23 Bio. USD im Jahr 2016 auf 31 Bio. USD im Jahr 2018.

Warum nimmt ESG Investing in Asien zu?

Zum einen hat das allgemein wachsende Umweltbewusstsein die Aufmerksamkeit von Investoren auf ESG-Fonds gelenkt. Der Klimawandel hat ebenfalls dazu beigetragen, dass ESG in Asien Aufwind bekommt. Darüber hinaus haben die Initiativen im Rahmen des Pariser Abkommens auch zu einer stärkeren Anerkennung von ESG-Faktoren in Asien geführt.

Während die Weltwirtschaft noch dabei ist, sich von der Pandemie zu erholen, war das Jahr für die asiatische ESG-Industrie ein Wendepunkt. Dabei war das Interesse an ESG Investing schon vor der Pandemie da. Die Ausbreitung des Virus hat das Thema ESG noch einmal mehr beschleunigt. Laut McKinsey & Company wird der Klimawandel Asien voraussichtlich am stärksten treffen. Covid-19 hat dazu auch das Thema Governance bei Unternehmen noch einmal hervorgehoben. Laut einer Analyse von Fidelity International haben Unternehmen mit höheren ESG-Scores sowohl vor als auch während der Krise besser abgeschnitten.

ESG-Überlegungen liefern dabei nicht nur relevante Informationen für Investoren, sondern sind auch von zentraler Bedeutung für den geschäftlichen und wirtschaftlichen Erfolg, da sie sich auf den Betrieb und die Rentabilität eines Unternehmens auswirken können. Sie können helfen, verschiedene betriebliche Effizienz zu signalisieren und Kosten zu senken. Aus diesem Grund haben viele Unternehmen ihr Augenmerk verstärkt auf E&S-Themen gerichtet, eine bessere Nachhaltigkeitsberichterstattung und streben danach eine Führungsrolle beim Thema ESG einzunehmen.

ESG-Schwerpunkte können helfen, die Umwelthaftung zu reduzieren, Möglichkeiten für kohlenstoffarme Einnahmequellen zu erschließen sowie zukünftige Kosten angesichts regulatorischer Änderungen zu senken. Analysten gehen davon aus, dass Unternehmen, die ESG-Standards erfüllen, mit größerer Wahrscheinlichkeit ein langfristiges Wachstum erleben.

Laut Sheldon Chan, Portfoliomanager bei T. Rowe Price, hat sich die Integration von ESG-Faktoren in Investment-Entscheidungen als wichtige Methode des Downside-Risikomanagements und als Treiber für risikobereinigte Renditen durchgesetzt.

Asien hinkt bei ESG-Integration immer noch hinterher

Im Vergleich zum Westen sind die ESG-Aktivität in Asien relativ langsam gestartet. Aber die ESG-Dynamik nimmt jedes Jahr weiter zu. “Wir sehen, dass das starke Wirtschaftswachstum und die Unterstützung durch die Politik es Asien ermöglichen, sich als überzeugendes Investmentangebot für ESG zu profilieren. Bei den Investments in erneuerbare Energien haben sich beispielsweise in Korea, China und Indien Branchenführer herauskristallisiert”, sagt Yong Hong Tan, Kreditanalyst von Eastspring Investments.

Die Nachfrage wird wahrscheinlich weiter steigen, da sowohl institutionelle als auch private Anleger ESG Investing eine größere Bedeutung beimessen. Und so ist die Asset Management-Branche zu einem Hauptakteur geworden, wenn es darum geht, diesen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit durch ESG-Investments zu fördern.

In den folgenden Wochen werden wir uns verstärkt mit dem Thema ESG Investing in Asien beschäftigen.